Aschaffenburg, 30. August 2012 - Im heutigen Informations-Zeitalter sind unsere Augen stärker beansprucht, als in früheren Jahrzenten. Deshalb macht sich mittlerweile die Altersweitsichtigkeit meist schon ab einem Alter von 40 stark bemerkbar. Und dies betrifft den überwiegenden Teil unserer Bevölkerung in Deutschland.
 
Gott sei Dank leben die Menschen in Deutschland heutzutage im Schnitt wesentlich länger als in den früheren Zeiten. Das Beste ist, dass man nicht nur länger, sondern auch viel aktiver und jugendlicher lebt als den Generationen davor. Heute sind die Menschen sportlich mehr aktiv und ein Vergleich der Mode zeigt uns deutlich: heute sind auch mehr Casual-Outfits gefragter denn je.
 
Gerade aus diesen Gründen ist leider in der heutigen Zeit, die sehr starke Assoziation "Lesebrille = Alt" in der Gesellschaft verankert. Holt jemand die Lesebrille im Restaurant hervor, um die Menükarte zu lesen, entsteht sofort die Verbindung zum "alt sein". Hängt die Lesebrille dann noch im vorderen Bereich der Nase und ab und zu schaut man noch über die Lesebrille seinen Partner an, um sich über die Auswahl des Essens auszutauschen, dann ist die Vorstellung komplett.Seit über 20 Jahren wird intensiv geforscht, um Behandlungsmöglichkeiten zu finden, mit denen man die Altersweitsichtigkeit erfolgreich und dauerhaft bekämpfen kann. In dieser Zeit gab es einige Methoden, welche sich aber durch Mangel an Erfolg und Dauerhaftigkeit nicht etabliert haben.
 

 Multifokal-Linsen Operation

 Wenn Patienten sich von der Lesebrille befreien wollen, werden in Deutschland sehr oft Multifokal-Linsen angeboten. Hier will man (für wirklich viel Geld) die natürliche und gesunde Linse im Auge mit der künstlichen Multifokal-Linse austauschen. Dies wird sogar schon bei Patienten ab ca. 40 Jahren präferiert. Bei solchen Angeboten ist jedoch Vorsicht angebracht, denn selten wird darauf hingewiesen, dass trotzdem häufig eine Lesebrille benötigt wird und auch beim Sehen ein Verlust an der Kontrast-Qualität entstehen kann. 
 
Generell sollte eine Multifokal-Linse nur dann in Betracht gezogen werden, wenn die natürliche Linse stark eingetrübt ist und somit eine Graue-Star-Operation unausweichlich ist.
 
Hat der Patient zu seinem Leiden mit der Lesebrille zusätzlich eine Fehlsichtigkeit wird dann die berühmte Gleitsichtbrille gerne von den Augenärzten verschrieben. Einige Patienten kommen damit sehr gut klar und andere kommen aus verschiedenen Gründen mit der Gleitsichtbrille gar nicht klar.Ein großer Nachteil der Gleitsichtbrille sind die Anschaffungskosten. Sucht man sich hier einen vernünftigen Rahmen und gute Gläser kann es schnell ein kleines Vermögen kosten. Und dies alle paar Jahre wieder und wieder. Der größte Nachteil ist, obwohl man so viel Geld investiert hat, das ein freies Leben ohne Brille nicht möglich ist!
 

 Altersweitsichtigkeit lasern

 Viele Menschen, die von der Altersweitsichtigkeit (Presbyopie) betroffen sind wollen weder die Lesebrille, noch die Multifokal-Linsen als Lösung akzeptieren, da diese Maßnahmen zur Korrektur der Altersweitsichtigkeit Nachteile haben, die im Alltag als sehr störend empfunden werden. 

 SUPRACOR - Ein neues Leben ohne Brille! 

 Für genau diese Patienten wurde ein neues Behandlungsverfahren entwickelt. Diese Augenlaser-Methode heißt "SUPRACOR" und wurde für Menschen ab vierzig Jahren entwickelt, die unter der Altersweitsichtigkeit leiden.
 
 Die Supracor Behandlung gibt es schon seit mehreren Jahren. Die Ergebnisse sind in den letzten zwei Jahren erfolgreich, dauerhaft und sehr viel versprechend geworden. Die meisten Erfahrungen mit dem neuen Verfahren "SUPRACOR" besitzt in Europa die renommierte Private Augenklinik "Istanbul Surgery Hospital". 
 
 Wer sich generell schon mit dem Thema Augenlasern beschäftigt hat, weiß, dass diese Augenklinik in Istanbul beim Augenlasern weltweit einen hervorragenden Ruf genießt. Und dies schon seit über 10 Jahren. Das Istanbul Surgery Hospital war auch die erste Klinik in Europa, die sich sehr früh mit dem Verfahren SUPRACOR beschäftigt und das Augenlasern in der Türkei etabliert hat. Hier werden zwischenzeitlich die meisten Supracor-Behandlungen durchgeführt und man hat dort diese Augenlaser-Methode so optimiert, dass eine sehr hohe Erfolgsquote erreicht wird. Diese Erfolgsquoten werden in Deutschland, wie bei dem normalen Augenlasern auch, noch nicht erreicht. Der Hintergrund dafür ist, dass sehr wenige Augenkliniken in Deutschland erst kürzlich angefangen haben sich mit dem SUPRACOR- Verfahren zu beschäftigen. Hier fehlt schlichtweg die Erfahrung mit dieser Methode.
 
 Die SUPRACOR-Behandlung in Istanbul läuft genauso ab, wie eine herkömmliche LASIK-Operation. Der Eingriff findet ambulant statt und dauert für beide Augen nur ca. 10 Minuten. 
 
 Die erfahrenen Augenlaser-Spezialisten des Istanbul Surgery Hospitals, unter der Leitung von dem berühmten Refraktiv-Chirurg Dr. Sinan Göker, empfehlen die Supracor-Behandlung bei Patienten:

  •  die von Altersweitsichtigkeit betroffen sind,
  •  allgemein einen guten gesundheitlichen Zustand haben, 
  •  keine Augenkrankheiten haben,
  •  eine Weitsichtigkeit bis +4 Dioptrien besitzen.

 Wer im Einzelnen für dieses neue Verfahren SUPRACOR in Frage kommt, entscheiden die erfahrenen Spezialisten der international anerkannten Augenklinik in Istanbul vor Ort nach sehr detaillierten Voruntersuchungen. 

Augenlaser-Service von A bis Z

 Die Augenlaser-Agentur SEHHILFE-WEG kooperiert mit der renommierten Privatklinik "Istanbul Surgery Hospital". Diese Klinik ist TÜV-SÜD zertifiziert und entspricht den deutschen Hygiene-Standards. Neben den Terminen für die Laserbehandlung plant SEHHILFE-WEG den gesamten Reiseverlauf für die Augenlaser-Behandlung in Istanbul. Die Agentur SEHHILFE-WEG unterscheidet sich von anderen Agenturen insbesondere dadurch, dass der Inhaber selbst die persönliche Betreuung vor Ort in Istanbul übernimmt. Während des gesamten Aufenthaltes in Istanbul werden die Patienten deutschsprachig begleitet und die Agentur sorgt dafür, dass es den Patienten an nichts fehlt.
 


Für alle, die sich für das Thema Augenlasern interessieren, bietet SEHHILFE WEG die praktische und kostenlose Möglichkeit, per Telefon unter der Rufnummer +49 (0) 4165 22 47 841 ein kompetentes und unverbindliches Beratungsgespräch zu führen.

Weitere Informationen über das Augenlasern, den Voraussetzungen, Risiken und Kosten sowie zu den aktuellen Augenlaser-Angeboten sind im Internet unter der Webadresse www.sehhilfe-weg.de oder auf facebook unter www.facebook.com/augenlasern.tuerkei abrufbar.

* **Wichtige Hinweise und Bedingungen unter www.sehhilfe-weg.de


◄ Zur Übersicht
#