Aschaffenburg, 15. August 2011 – Trotz Brille oder Kontaktlinsen fühlen sich viele Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen in ihrem Alltag stark gehandicapt. Die künstlichen Sehhilfen werden oft als nachteilig empfunden und stören bei der Arbeit und in der Freizeit – ganz zu schweigen vom Kostenfaktor. So erging es jahrelang auch Ramona M., bis sie sich für eine Augenlaser-Behandlung im „Istanbul Surgery Hospital“ entschied, unter Betreuung der Augenlaser-Lasik-Agentur SEHHILFE-WEG aus Aschaffenburg. Jetzt sieht sie ohne Brille wieder klar und das nach einer nur zehnminütigen Behandlung.

„Weg von der Sehhilfe“ ist das wortwörtliche Motto der entsprechend benannten Augenlaser-Lasik-Agentur SEHHILFE-WEG. Sie betreut ihre Kunden vom ersten Beratungsgespräch bis zur Augenlaserbehandlung in der renommierten, TÜV SÜD-zertifizierten Augenklinik „Istanbul Surgery Hospital“ in der Türkei.

Brillenträgerin Ramona M. arbeitet selbst in einer Augenarztpraxis und hörte von den positiven Erfahrungen anderer Patienten, die sich über SEHHILFE-WEG zu einer Lasik-Behandlung in Istanbul entschlossen. In einem ersten Gespräch mit Agentur-Chef Harald Gümüseli wurde Ramona persönlich beraten. Wichtig war für die Patientin die seriöse und vertrauensvolle Atmosphäre.

Nach einem knapp zweieinhalbstündigen Flug wurde die Patientin am Flughafen in Istanbul in Empfang genommen und zum Vier-Sterne-Hotel begleitet. Am Tag der Operation werden die Patienten vom Betreuer in die Klinik begleitet. Auch hier spricht man Deutsch. Nachdem auch die Klinik und das ganze Team in Istanbul einen seriösen Eindruck auf die Patientin hinterließen, sei die Aufregung schnell verflogen gewesen. Harald Gümüseli fungierte während des gesamten Aufenthalts in Istanbul als Ansprechpartner. Im Anschluss an eine kurze Vorbesprechung und -untersuchung verlief die Behandlung unkompliziert. Die Augenlaserbehandlung selbst ging sehr schnell, verlief völlig schmerzlos und war schon nach circa zehn Minuten schon wieder beendet.

Eye-Tracker-Methode sorgt für Sicherheit

Mehr als 100.000 erfolgreiche Lasik-, Femto- und andere Augenlaserbehandlungen hat das Team um Chefarzt Dr. Sinan Göker bereits durchgeführt. Allein aus Deutschland begrüßt das Hospital pro Monat mehr als 300 Patienten. Für Laserbehandlungen setzt Göker die hochentwickelte Eye-Tracker-Technologie ein, die die Augenbewegungen des Patienten verfolgt und den Laser im Fall einer ungünstigen Positionsveränderung automatisch stoppt.

Wohl auf nach nur wenigen Stunden

Schon vier Stunden nach der Lasik-Behandlung ging es Ramona M. nach eigenen Aussagen wieder sehr gut. So überwog vor allem die Erleichterung über die vollkommen schmerzlose Behandlung und den durchweg angenehmen Aufenthalt in Istanbul. Entscheidend für sie war auch, dass sie während des gesamten Aufenthaltes in der riesen Metropole Istanbul nie alleine gelassen wurde. Harald Gümüseli war als Ansprechpartner immer an ihrer Seite. Nach einer kurzen Kontrolluntersuchung und der Bescheinigung der Ärzte, nun über 100 % Sehkraft zu verfügen, wurde die Patientin wieder entlassen.

So  konnte sie vor ihrem Abflug auch noch viele Attraktionen der Stadt genießen. Zumal es nun im wahrsten Sinne des Wortes „Sehens-Würdigkeiten“ waren und eine Brille nicht mehr nötig war, um die Schönheit der türkischen Metropole zu genießen. Durch Harald Gümüseli erfuhr sie zudem noch einiges über Kultur und Historie der Stadt und auch die kulinarischen Kostbarkeiten der türkischen Küche kamen nicht zu kurz.


Für alle, die sich für das Thema Augenlasern interessieren, bietet SEHHILFE WEG die praktische und kostenlose Möglichkeit, per Telefon unter der Rufnummer +49 (0) 4165 22 47 841 ein kompetentes und unverbindliches Beratungsgespräch zu führen.

Weitere Informationen über das Augenlasern, den Voraussetzungen, Risiken und Kosten sowie zu den aktuellen Augenlaser-Angeboten sind im Internet unter der Webadresse www.sehhilfe-weg.de oder auf facebook unter www.facebook.com/augenlasern.tuerkei abrufbar.

* ** Wichtige Hinweise und Bedingungen unter www.sehhilfe-weg.de

 


Dateien:
◄ Zur Übersicht