• Wavefront-Lasik

Hamburg/Istanbul, 06. Mai 2014 - Seit einiger Zeit hört oder liest man öfter von einer Augenlaser-Behandlung mittels Lasik-Wavefront oder Femto-Lasik-Wavefront. Doch was macht diese Behandlungsmethoden aus und worin unterscheiden sich diese? Die Augenlaser-Agentur Sehhilfe-Weg erklärt die Funktionsweisen dieser modernen Augenlaser-Behandlungen.

Bei einer Augenlaserbehandlung ist es Notwendig, dass zuerst die oberste Schicht der Hornhaut (Kornea) vom Auge gelöst wird, damit der Excimer-Laser seine Arbeit verrichten kann. "Für die Patienten ist es am einfachsten zu verstehen, wenn diese sich folgendes Vorstellen: Wie öffnen wir eine Konserven-Dose? Wir machen mit einem Dosenöffner einen kreisförmigen Schnitt, lassen den Deckel an einer Stelle noch fest und klappen danach den Deckel zur Seite. Diesen Deckel nennen wir beim Augenlasern Flap", erklärt Harald Hayri Gümüseli, Geschäftsführer von Sehhilfe-Weg.

Beim Augenlasern mit Lasik kommt hierfür in der Regel ein elektronisch gesteuertes Präzisionsschneidegerät, auch Mikrokeratom genannt, zum Einsatz.

Flap mit Laserstrahlen dank Femto-Lasik

Mit der Einführung der Femto-LASIK Methode wurde es erstmals möglich, bei einer Augenlaser-Behandlung völlig auf mechanische Hilfsmittel wie dem Mikrokeratom zu verzichten. Bei der Femto-Lasik Methode wird der Schnitt (Flap) ohne Mikrokeratom, nur mit Einsatz des Femtosekundenlasers, gebildet.

Eine pauschale Aussage wie "Femto-Lasik ist die beste Augenlaser-Methode" ist jedoch nicht richtig. "Jedes Auge ist einmalig. Es spielen verschieden Faktoren wie Dioptrien-Werte, Hornhautoberfläche usw. eine Rolle, um die bestmögliche Methode für den Patienten individuell zu empfehlen", so Dr. Sinan Göker, Chefarzt des Istanbul Surgery Hospitals.

Personalisiertes Augenlasern dank Wavefront-Analysator

Mit einem Gerät, das Wellenfrontanalysator (Aberometer) genannt wird, werden alle Schichten des Auges exakt gemessen und für jedes Auge wird eine spezielle "Landkarte" der vorhandenen Abweichungen und Unregelmäßigkeiten erstellt. Da die Wavefront-Landkarten - wie Fingerabdrücke - bei jeder Person unterschiedlich sind, ermöglicht die Wavefront-Technologie eine noch präzisere und auf jedes Auge individuell angepasste Augenlaser-Behandlung.

In jedem Fall sollte man einer Laser-Behandlung mit zusätzlicher Wavefront-Analyse immer den Vorzug geben, und zwar unabhängig davon, ob eine Lasik oder Femto-Lasik die richtige Methode für den Patienten ist.

"Leider wird diese Analysetechnik zumindest im deutschsprachigen Raum viel zu selten Angeboten, jedoch ist der in unserer Klinik verwendete Allegretto Wave ® Eye-Q Augenlaserapparat ein High-Tech Produkt aus Deutschland, welcher die höchste und beste Erfolgsrate von der FDA attestiert bekommen hat. Mit 400 Hz ist es eines schnellsten am Markt verfügbaren Lasersysteme", erklärt Harald Hayri Gümüseli weiter.

Die Augenlaser-Agentur Sehhilfe-Weg ist Partner der renommierten Privatklinik "Istanbul Surgery Hospital". Dort werden alle Augenlaser-Behandlungen seit Jahren ausschließlich mit Wavefront-Unterstützung durchgeführt.

Sehhilfe-Weg bietet Augenlaser-Behandlungen inkl. Wavefront zu attraktiven Komplettpreisen inkl. Flug und Übernachtung an.


Für alle, die sich für das Thema Augenlasern interessieren, bietet SEHHILFE WEG die praktische und kostenlose Möglichkeit, per Telefon unter der Rufnummer +49 (0) 4165 22 47 841 ein kompetentes und unverbindliches Beratungsgespräch zu führen.

Weitere Informationen über das Augenlasern, den Voraussetzungen, Risiken und Kosten sowie zu den aktuellen Augenlaser-Angeboten sind im Internet unter der Webadresse www.sehhilfe-weg.de oder auf facebook unter www.facebook.com/augenlasern.tuerkei abrufbar.

* ** Wichtige Hinweise und Bedingungen unter www.sehhilfe-weg.de

Angebote


◄ Zur Übersicht